Loading...

Goldenes Gewehr

Straßkirchen mit der Chance auf 2 Pokale

26. Juli 2019

Maximilian Wiedenbein mit 2 Teiler (GG) – Zipf mit 4406 Punkten spitze (GP) – Adlerschützen mit 303 Punkten (GA)

Die Halbfinal-Begegnungen des 13. Pokalschießens der Brauerei Hutthurm wurden letzte Woche beendet. Die Finals finden in diesem Jahr im Rahmen des Familienfestes des Landkreises Passau am Sonntag den 28. Juli 2019 in Neukirchen vorm Wald statt. Die Wettkämpfe selbst finden im Schützenheim der Dettenbachschützen Neukirchen v. W. statt, werden aber ähnlich der Fernsehübertragung beim Biathlon, auf eine Videoleinwand in das Zuschauerzelt übertragen. Es wird sowohl der erste als auch der dritte Platz je Disziplin ausgeschossen. Gestartet wird mit den Auflageschützen im Kampf um den Goldenen Auflagebock, gegen Mittag gehen dann die Pistolenschützen ins Rennen um die Goldene Pistole. Zum Abschluss des Tages sind die Luftgewehrschützen im Wettstreit um das Goldene Gewehr an der Reihe.

Die begehrten Plätze im Finale um den Goldenen Auflagebock haben sich die Adlerschützen Grubweg und die Braunschützen Straßkirchen II gesichert. Die Adlerschützen gewannen gegen Büchlberg hauchdünn mit 303:329 Punkten. Auch wegen der beiden besten Rundeneinzelleistungen von Siegfried Proquitte (48 Punkte) und Gerhard Dorsch (68 Punkte) konnten sich die Adlerschützen über den Finaleinzug freuen. Auf den dritten Platz reiht sich Siegfried Klinger (71 P., Straßkirchen II) ein. In der Teilerwertung konnte sich Siegfried Klinger (4 Teiler) den ersten Platz sichern. Siegfried Proquitte (9 Teiler) und Reinhold Karl (11 T., Büchlberg) reihen sich auf die Ränge 2 und 3 ein. Straßkirchen II gewann in Leoprechting mit 323:670 Punkten. Für Leoprechting und Büchlberg geht es somit am Sonntag um 09:30 Uhr um den 3. Platz und danach, gegen 10:30 Uhr messen sich Straßkirchen II und die Adlerschützen im Finale um den Goldenen Auflagebock.

 

Gegen Mittag starten dann die Pistolenschützen ins Finale im Wanderpokalschießen der Brauerei Hutthurm. In dem die Schützen aus Straßkirchen und Zipf um die Goldene Pistole kämpfen. Straßkirchen I konnte sich im vereinsinternen Duell gegen ihre „Dritte“ durchsetzen. Sie trennten sich mit 6619:5248 Punkten. Erich Schreiner konnte mit 1118 Punkten den Sieg von Straßkirchen sichern. Im Nachbar-Duell zwischen Dommelstadl und Zipf musste sich der Titelverteidiger aus Dommelstadl geschlagen geben. Zipf gewann mit 4405:5177 Punkten. Die beiden Finals können am Sonntag ab 12:30 Uhr live in Neukirchen verfolgt werden. In der Einzelwertung konnte sich Erich Schreiner  mit 1118 Punkten den ersten Platz sichern. Platz 2 geht an Kai Höfl (1337 P., Zipf) dicht gefolgt von Stefan Krompaß (1349 P., Zipf), der auch die Teilerwertung (91 T.) für sich entscheiden konnte. Auf den Rängen folgen Erich Schreiner (163 T.) und Simone Linnek (169 T., beide Straßkirchen).

v.l. Anna Wimmer, Markus Ratzer, Andreas Ratzer

In der Disziplin Goldenes Gewehr konnten sich die Nachwuchsschützen aus Denkhof im vereinsinternen Duell nicht gegen ihre „Erste“ durchsetzen. Sie verloren trotz gutem Ergebnis mit 1179:823 Punkten. Mit einem 2 Teiler konnte sich Maximilian Wiedenbein (Denkhof IV) den ersten Platz in der Teilerwertung sichern. Im zweiten Halbfinale trafen die Löwenschützen aus Schalding auf Fürstenzell. Die Löwenschützen konnten ihre gute Form wieder unter Beweis stellen und gewannen mit 1084:1232 Punkten. Anna Wimmer (Löwenschützen) konnte sich mit einem 29 Teiler den dritten Platz der Teilerwertung sichern. Das zweitbeste „Blattl“ der Runde schoss Michaela Gründinger mit einem 26 Teiler. Die Plätze der Einzelwertung sind fest in Denkhofer Hand. Melanie Thoma sicherte sich den ersten Platz mit 218 Punkten. Die Schülerin Maxima Binder (Denkhof IV) konnte sich mit 264 Punkten den 2. Platz vor Sarah Wolf (276 P.) sichern.

Das Kleine Finale zwischen Fürstenzell und Denkhof IV startet am kommenden Sonntag gegen 16:00 Uhr. Im Anschluss (ab ca. 17:15 Uhr) findet das Finale zwischen Denkhof und den Löwenschützen statt. rss

Denkhofer Nachwuchsschützen ziehen ins Halbfinale ein

23. Juli 2019

Viktoria Wiedenbein mit 11 Teiler – Anna Wimmer mit 183 Punkten spitze – Titelverteidiger Straßkirchen geschlagen

v.l. Maximilian Wiedenbein, Maxima Binder, Viktoria Wiedenbein

Die Teilnehmer des Halbfinales beim Wanderpokalschießen der Brauerei Hutthurm sind entschieden. Die Nachwuchsmannschaft der Denkhofer Schützen (Bild) konnten sich gegen die Ilztaler Schützen mit 1352:1522 Punkten behaupten. Die Nachwuchsschützen Maxima Binder, Viktoria und Maximilian Wiedenbein haben nicht nur im Viertelfinale ihre starke Form gezeigt. Auch die Vorkämpfe waren bei stabilen 1300 Punkten angesiedelt. Viktoria Wiedenbein sicherte sich zudem noch den ersten Platz der Teilerwertung mit einem 11 Teiler. Im Halbfinale erwartet sie ein vereinsinternes Duell gegen die „Erste“. Denkhof I gewann in Straßkirchen mit 1469:1111 und schmeißt somit den Titelverteidiger aus dem Rennen. Das Halbfinale sicherten sich auch die Löwenschützen mit einer weiteren hervorragenden Leistung, sie gewannen in Mahd mit 1191:868 Punkten. Die Begegnung der beiden Mannschaften ist gespikt mit guten Einzelleistungen. Anna Wimmer konnte sich mit 183 Punkten den ersten und Andreas Ratzer (beide Löwenschützen) den dritten Platz der Einzelwertung sichern. Die Teilerwertung konnte Manuel Pflüger (14 Teiler, Mahd) gegen Andreas Ratzer (17 T., Löwenschützen) gewinnen. Die Löwenschützen treffen im zweiten Halbfinale auf die Fürstenzeller Schützen. Sie konnten sich in Ruderting mit 1729:1352 Punkten behaupten.

Der graphisch aufbereitete Wettkampfplan kann auf der Internet-Seite http://www.gggp.de eingesehen werden.

Damit ergeben sich für das Halbfinale folgenden Paarungen: Fürstenzell – Löwenschützen Schalding und Denkhof 4 – Denkhof.

Alle vier Mannschaften haben damit schon ihr Ticket für das Finalwochenende in Neukirchen vorm Wald gebucht. Im Schützenheim der Dettenbachschützen werden am 28. Juli der Sieger und auch der 3. Platzierte bestimmt. Die Begegnungen werden auf eine Großbildleinwand im Rahmen des Familienfestes des Landkreises Passau übertragen.

Das beste Einzelergebnis in der Punktewertung erzielte Anna Wimmer (Löwenschützen) mit 183 Punkten. Danach folgen Michaela Gründinger (Denkhof) mit 230 und Andreas Ratzer mit 279 Punkten (Löwenschützen).

In der Teiler-Einzelwertung führt Viktoria Wiedenbein (Denkhof IV) mit einem 11 Teiler. Auf den weiteren Rängen reihen sich Manuel Pflieger (Mahd) mit einem 14 Teiler und Andreas Ratzer (Löwenschützen) mit einem 17 Teiler ein. rss.

Löwenschützen siegen mit 952 Punkten

30. Juni 2019

Michael Weinzierl (Mahd) mit 191 Punkten – Melanie Thoma (Denkhof) mit 4 Teiler

 

Die Teilnehmer des Halbfinales beim Wanderpokalschießen der Brauerei Hutthurm sind entschieden. Im Viertelfinale ging es heiß her. Die Begegnung zwischen den ersten Mannschaften der Dettenbachschützen und der Denkhofer Schützen war in den letzten Jahren immer ein Garant für Spannung und so sollte es auch in diesem Jahr sein. Die Schützen beider Mannschaften lieferten sich einen harten Kampf, den letztlich Denkhof mit 1263:1303 Punkten für sich entscheiden konnte. Melanie Thoma sicherte sich mit einem 4 Teiler auch die Rundenteilerwertung. Das Duell zwischen Kalteneck und den Adlerschützen Grubweg versprach kein bisschen weniger spannend zu werden und so kam es auch. In einer knappen Entscheidung konnte Kalteneck ihre gute Form aus den Vorkämpfen bestätigen. Mit 1487:1549 Punkten und damit gerade einmal 62 Punkten Vorsprung gewannen die Ilztalerschützen. Ein weiteres Ergebnis unter der magischen 1000er Marke konnten die Löwenschützen Schalding verbuchen. Sie gewannen im Nachbarduell gegen Gaissamühle mit 952:1201 Punkten. Die Löwenschützen zählen damit bereits als ein Topfavorit auf den Sieg des Goldenen Gewehrs. Der Titelverteidiger Straßkirchen ließ in Tittling nichts anbrennen und gewann souverän mit 1518:1308 Punkten. Die Denkhofer können sich über einen Sieg ihrer vierten Mannschaft gegen Mahd III mit 1041:1702 Punkten freuen.

Der graphisch aufbereitete Wettkampfplan kann auf der Internet-Seite http://www.gggp.de eingesehen werden.

Damit ergeben sich für das Halbfinale folgenden Paarungen: Mahd – Löwenschützen Schalding, Straßkirchen – Denkhof, Ruderting – Fürstenzell, Kalteneck – Denkhof IV.

Das beste Einzelergebnis in der Punktewertung erzielte Michael Weinzierl (Mahd) mit 191 Punkten. Danach folgen Markus Ratzer (Löwenschützen) 205 Punkte und Gerhard Edlfurtner mit 218 Punkten (Ruderting).

In der Teiler-Einzelwertung führt Melanie Thoma (Denkhof) mit einem 4 Teiler. Auf den weiteren Rängen reihen sich Tobias Jeger (Nammering) mit einem 5 Teiler und Jakob Schätz (DS Neukirchen) mit einem 7 Teiler ein.

Wettkampfendtermin für diese Runde ist der 05. Juli. rss.

Adlerschützen Grubweg freistehend und aufgelegt spitze

4. Juni 2019

Michaela Gründinger mit 173 Punkten beste Rundenleistung / GG: Titelfavorit Tiefenbach ausgeschieden

„Knapp war‘s“ – so lässt die Hauptrunde des Goldenen Gewehrs am besten Zusammenfassen. 4 Begegnungen trennten sich mit weniger als 65 Punkten unterschied. Fürstenzell gewann gegen Hutthurm mit 1136:1145 Punkten. Bei der Begegnung Denkhof II gegen Mahd II lief es ähnlich knapp, mit 16 Punkten Vorsprung  gewannen die Schützen aus Mahd. Tiefenbach verliert zuhause gegen Nammering mit 1294:1274 Punkten. Auch der beste Teiler (3 Teiler, Thomas Beiler) der Runde konnte an dem Ergebnis nichts ändern. Somit verabschiedet sich ein Titelfavorit aus dem laufenden Wettbewerb. In einem spannenden Kampf um die begehrten Achtelfinalplätze konnte sich Gaissamühle gegen Salzweg (1137:1198 P.) durchsetzen.

Die Ergebnisse zeigen, dass heuer auf einem hohen Niveau geschossen wird. In der Hauptrunde haben es wieder 2 Mannschaften unter 1000 Punkte geschafft. Adlerschützen Grubweg erreichten in Hacklberg 978 Punkte und damit auch den ersten Platz in der Rundenmannschaftswertung. Auf Platz 2 kommen die Schützen aus Denkhof. Sie konnten sich in Neukirchen gegen die II. klar mit 1377:986 Punkten durchsetzen.

Der graphisch aufbereitete Wettkampfplan kann auf der Internet-Seite http://www.gggp.de eingesehen werden.

Für das Achtelfinale ergeben sich spannende Begegnungen, u.a. Löwenschützen Schalding – Gaissamühle, Kalteneck – Alderschützen Grubweg, Tittling – Straßkirchen

Die besten Einzelergebnisse in der Punktewertung erzielten Michaela Gründinger (Denkof) mit 173 Punkten und Christina Pflieger (Mahd III) mit 196 Punkten. Den dritten Platz belegt Christian Eder (Denkhof II) mit 203 Punkten.

In der Teiler-Einzelwertung führt Thomas Beiler (Tiefenbach) mit einem 3 Teiler. Auf den weiteren Rängen reihen sich Stefan Bernhard (Tiefenbach II) mit einem 6 Teiler und mit einem 8 Teiler Sebastian Küblböck (Straßkirchen IV) ein.

Wettkampfendtermin für das Achtelfinale ist der 21.Juni.

Mit der Hauptrunde startet auch der Goldener Auflagebock in das Rennen um den Wanderpokal der Brauerei Hutthurm. 27 Mannschaften wurden in der noch jungen Disziplin der Auflageschützen gemeldet. Die erzielten Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. In der Einzelwertung konnte Maximilian Eibl mit 59 Punkten den ersten Platz belegen und seiner Mannschaft, den Bergholzschützen Büchlberg, damit den Einzug ins Achtelfinale sichern. Sie gewannen gegen Salzweg II mit 411:679 Punkten. Einen Kampf auf Augenhöhe lieferten sich Löwenschützen II und Ruderting II mit nur 57 Punkten Unterschied (481:538 P.). Auch im Duell der beiden „Ersten“ konnten sich die Schützen aus Schalding durchsetzen (386:517 P.). Die Feuerschützen II aus Grubweg gewannen mit 431:505 Punkten gegen Salzweg I. Der Titelfavorit Adlerschützen Grubweg gewann knapp in Fürstenzell mit 447:362 Punkten. Die Fürstenzeller Schützen und auch die Salzweger können dank der guten Leistungen über die „Lucky-Loser“-Wertung in das Achtelfinale einziehen.

Die Einzelwertung nach Punkten, sicherte sich Maximilian Eibl (59 Punkte, Büchlberg). Dicht gefolgt von Helmut Ritt (69 P., FSG Grubweg) und Marion Ratzer (Löwenschützen II) mit 71 Punkten.

In der Teilerwertung teilen sich Maximilian Eibl (Büchlberg) und Josef Venus (Kalteneck) den ersten Platz mit einem 4 Teiler. Platz 2 belegt Marion Ratzer (7 T., Löwenschützen Schalding)

In der Auslosung zum Achtelfinale ergaben sich u.a. nachstehende Paarungen: Hutthurm – Fürstenzell, DS Neukirchen v. Wald – Leoprechting, Tannöd – Alderschützen.

Wettkampfendtermin für das Achtelfinale ist der 7.Juni.

Archiv

Straßkirchen mit der Chance auf 2 Pokale

26. Juli 2019

Maximilian Wiedenbein mit 2 Teiler (GG) – Zipf mit 4406 Punkten spitze (GP) – Adlerschützen mit 303 Punkten (GA) Die Halbfinal-Begegnungen des 13. Pokalschießens der Brauerei Hutthurm wurden letzte Woche [ … ]

Löwenschützen siegen mit 952 Punkten

30. Juni 2019

Michael Weinzierl (Mahd) mit 191 Punkten – Melanie Thoma (Denkhof) mit 4 Teiler   Die Teilnehmer des Halbfinales beim Wanderpokalschießen der Brauerei Hutthurm sind entschieden. Im Viertelfinale ging es heiß [ … ]

12. Pokalschiessen der Brauerei Hutthurm

29. Juli 2018

Finale: Für den Finaltag des Pokalschießens der Brauerei Hutthurm hatte der sonst heiße Sommer glücklicherweise einen etwas milderen Tag parat. Offensichtlich fühlten sich die Mannschaften dadurch animiert, den ca. 100 [ … ]

Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen