Loading...

Schüler – Jugend – Junioren I+II Gaumeister stehen fest

4. Februar 2020

Auch die Sportschützinnen und –schützen in den verschiedenen Nachwuchsklassen haben ihre Gaumeister gekürt. Die Gaumeisterschaft schreibt im Gegensatz zu vielen anderen Wettkämpfen ihre eigenen Gesetze. Zum einen werden hervorragende und überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt, zum anderen können nicht immer die Leistungen erbracht werden, die die einzelnen Schützinnen und Schützen in der Regel erreichen. Da spielen viele Faktoren eine Rolle, darum stehen die Gaumeisterschaften oftmals für Überraschungen und äußerst knappe Resultate, aber auch für Schützinnen und Schützen die über sich hinaus wachsen. Eine erfolgreiche Teilnahme an der Gaumeisterschaft ist auch in dieser Klasse Bedingung für die Teilnahme an der niederbayerischen Meisterschaft bei Erreichen der vorgegebenen Limits.

So konnte in der Schülerklasse weiblich (2 Serien á 10 Schuss, 200 mögliche Ringe) Viktoria Wiedenbein vom SV Denkhof ihre persönliche Bestleistung in einer Meisterschaft von 194 Ringen erzielen und ihren Gaumeistertitel vom Vorjahr auch verteidigen. Dies ist auch das bislang beste Ergebnis in einer Gaumeisterschaft seit über 10 Jahren. Silber erkämpfte sich Lea Lichtenauer, ebenfalls SV Denkhof mit ihrem besten Wettkampfergebnis von 176 Ringen. Den 3. Platz sicherte sich Lea Küblböck von den Braunschützen Straßkirchen mit guten 168 Ringen und einer wesentlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr.

Viktoria Wiedenbein – Gaumeister Schüler w.

Gaumeister in der Schülerklasse männlich wurde Michael Kurz von den Dreiburgenschützen Tittling mit sehr guten 178 Ringen. Auf Platz zwei kommt Lukas Stemplinger vom SV Denkhof mit 156 Ringen und Bronze erkämpfte sich Fabian Kinateder mit 151 Ringen.

Michael Kurz – Gaumeister Schüler m.

Im Anschluss wurde nach erfolgreicher Qualifikation unter den besten 7 Schützinnen und Schützen der Schülerklasse ein ISSF Finale wie bei der Deutschen Meisterschaft, ausgeschossen. Angesichts des großen Interesses standen die Jungschützen unter gewaltigem Druck und mussten neben Zielsicherheit auch Nervenstärke beweisen, denn die Schiebetür zum Schießraum wurde geöffnet und die Betreuer, Eltern und Fans konnten die Schützen genau beobachten, mitfiebern, aber auch bei hervorragenden Schüssen, wie z. B. einer 10,8, applaudieren . Die Richtlinien lauten wie folgt: nach 5 Minuten Einschießen werden von den Schützen jeweils 2 x 5 Schuss (je 250 Sekunden) nach Ansage abgegeben, es folgen 2 Einzelschüsse (jeweils in 50 Sekunden). Die Ergebnisse werden mittels 10tel Wertung vollelektronisch ausgewertet und nach den ersten 12 Schuss scheidet der erste Schütze mit dem schlechteren Ergebnis bereits aus. Es folgen jeweils 2 Einzelschüsse danach scheidet immer wieder ein Schütze mit dem schlechteren Ergebnis im k.o. System aus, bis der Sieger feststeht.

Den Sieg über dieses Finale sicherte sich souverän Viktoria Wiedenbein vom SV Denkhof mit 239,0 Ringen vor Lea Küblböck von den Braunschützen Straßkirchen mit 226,5 Ringen und Michael Kurz aus Tittling. Viktoria Wiedenbein ging ab der ersten 5-er Serie in Führung und ließ sich diese kein einziges Mal nehmen.

Mannschaftssieger bei den Schülern wurden die Schützinnen vom SV Denkhof mit 534 Ringen (Viktoria Wiedenbein, Lea Lichtenauer und Hannah Stemplinger) vor den Braunschützen Straßkirchen ( Lea Küblböck, Theresa Matheis und Maximilian Angerer) mit 458 Ringen und den Dettenbach-Schützen aus Neukirchen v. Wald mit 442 Ringen (Klóra Hanzi, Lara Anetsberger, Stefan Herde).

Am Nachmittag ging es dann für die Jugend (4 Serien á 10 Schuss mit 400 möglichen Ringen) an die Schießstände beim Schützenverein Denkhof. In dieser Klasse reichte ein Durchgang aus, da bereits viele Jugend-Schützen vorgeschossen haben um sich bei einem entsprechend guten Ergebnis für die Bezirksmeisterschaft zu qualifizieren. Die Resultate in der Jugend waren durchweg solide, jedoch konnten nicht alle Schützen die ihrer Form entsprechenden Leistungen abrufen.

Gaumeisterin bei der Jugend weiblich wurde Christina Pflieger vom SV Mahd mit 360 Ringen.

Christina Pflieger – Gaumeister Jugend w.

Gaumeister bei den Jugendlichen männlich wurde Maximilian Wiedenbein vom SV Denkhof mit 358 Ringen. Laurenz Müller von den Sportschützen Ruderting wurde mit 348 Ringen Zweiter und Bronze erkämpfte sich Wolfgang Priller von der SG Dommelstadl mit 323 Ringen.

Maximilian Wiedenbein – Gaumeister Jugend m.

Am Sonntag waren die Schützinnen und Schützen der Klassen Junioren I und II an der Reihe sich miteinander zu messen (ebenfalls 4 Serien á 10 Schuss mit 400 möglichen Ringen).

Bei den Junioren I weiblich wurde Teresa Huber vom SV Denkhof mit 376 Ringen Gaumeisterin. Maria Jungwirth vom SV Denkhof, die trotz Verletzung an den Stand ging, wurde Vizemeisterin mit 319 Ringen.

Theresa Huber – Gaumeister Junioren I w.

Bei den Junioren II weiblich konnte Sarah Wolf vom SV Denkhof ihren Gaumeistertitel mit 376 Ringen verteidigen, Platz 2 sicherte sich Kristina Zöls mit ihrem bislang besten Wettkampfergebnis von 369 Ringen und Platz drei ging an Hannah Brandl vom SV Hutthurm mit 349 Ringen.

Sarah Wolf – Gaumeister Junioren II w.

Mannschaftssieger wurden bei den Junioren I und II weiblich die Schützinnen vom SV Denkhof mit 1095 Ringen (Teresa Huber, Sarah Wolf, Maxima Binder).

Stephan Schmid von den Braunschützen Straßkirchen, konnte ebenfalls seinen Titel vom Vorjahr in der Juniorenklasse I männlich, mit 374 Ringen verteidigen. Platz zwei sicherte sich Sebastian Küblböck (ebenfalls Braunschützen) mit 370 Ringen und Bronze ging an Maximilian Uhl von den Sportschützen Ruderting mit 367 Ringen.

Stephan Schmid – Gaumeister Junioren I m.

Bei den Junioren II männlich ging es knapp her. Platz 1 und 2 konnte nur durch die bessere Deckserie ermittelt werden. Gaumeister wurde Michael Weinzierl vom SV Mahd mit 370 Ringen, ihm folgen Matthias Kneißl von den Sportschützen Ruderting, ebenfalls mit 370 Ringen und knapp dahinter auf Platz 3 kommt Matthias Wiedenbein vom SV Denkhof mit 369 Ringen.

Michael Weinzierl – Gaumeister Junioren II m.

Der Mannschaftssieg bei den Junioren I + II männlich ging mit dem letzten Schuss an die Schützen vom SV Mahd (Michael Weinzierl, Manuel Pflieger, André König) mit 1093 Ringen vor den Schützen vom SV Denkhof (Matthias Wiedenbein, Anton Öhler, Markus Kellermann) mit 1091 Ringen und Platz drei mit 1089 Ringen sicherten sich die Braunschützen Straßkirchen (Stephan Schmid, Sebastian Küblböck, Maximilian Schreiner).

Auch bei den Junioren wurde ein ISSF Finale geschossen. Qualifiziert für dieses haben sich alle Gaumeister und die Schützinnen und Schützen mit den nachfolgend besten Ergebnissen. Es wurde spannend im Schützenheim des SV Denkhof, denn es erfolgte nach fast jeder Serie ein Führungswechsel und die Ringdifferenz lag des Öfteren im 10tel Bereich. Mit dem letzten Schuss konnte sich jedoch Teresa Huber vom SV Denkhof mit 237,9 Ringen vor Sarah Wolf vom SV Denkhof mit 236,5 Ringen und Stephan Schmid von den Braunschützen Straßkirchen durchsetzen.

Die Gewinner (1-3 Platz) beider Finals erhielten Geldpreise.

Helga Wiedenbein

Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzbestimmungen. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen